MYKITA

Symbiose aus Formvollendung und Funktionalität


Seit 2003 fertigt die Berliner Brillenmanufaktur MYKITA in Hightech-Verfahren und Handarbeit Brillenfassungen aus modernsten Materialien. Technische Innovation und Produktentwicklung sind die wesentlichen Bestandteile, die MYKITA auszeichnen. Mit ihren neuartigen, patentierten Gelenkkonzepten hat die Marke eine unverwechselbare Identität erschaffen. Das Design ist avantgardistisch, individuell und durch ihre Handschrift unverkennbar. Im MYKITA HAUS, dem Firmensitz in Berlins Mitte, finden alle Schritte unter einem Dach statt: vom Design über die Herstellung bis zum Marketing.

Die Collection No. 1 aus Edelstahl hat keine Löt- und Schraubverbindungen und ist somit extrem flexibel. Die Einzelteile der Brille werden aus dünnen Edelstahlplatten geätzt, bevor sie manuell in vielen Einzelschritten in Form gebracht werden. Das Ergebnis: eine stylische und dennoch leichte Brille! Bei den ausdrucksstarken Acetatbrillen der Collection No. 2 stellt das von MYKITA entwickelte Gelenkdesign das Erkennungsmerkmal dar: „eine Symbiose aus Formvollendung und Funktionalität.“